Eine Krise gegen die andere Krise ausspielen?! Hessische Allianz für die Agrar- und Ernährungswende

Ein hessischer Betrieb, der Bio-Eier erzeugt, berichtet von einem Umsatzverlust von 50%, andere Betriebe mit Acker- oder Gemüsebau berichten von ähnlichen negativen Umsatzentwicklungen. Das Fachmagazin `Biowelt´ spricht von Umsatzrückgängen im Biofachhandel von ca. 14 %. 

Diese Entwicklung gefährdet die Existenz unserer Biobetriebe! Genau der Betriebe, die wir benötigen, um die von uns als Gesellschaft gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen!

Kommende Veranstaltung

Wir wollen eine flächendeckende Verfügbarkeit von regional erzeugten und verarbeiteten (Bio-)Lebensmitteln in Hessen! Bürger*innen in der Stadt sollen die Möglichkeit haben, (jederzeit) (Bio)Lebensmittel aus Frankfurt und dem Umland kaufen zu können.

Aktuelle Stellenangebote

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte bei Joerg Weber: j.weber@bionales.de

Die Regionalkarte: ein Produkt unseres Partners Bürger AG, kostenfrei für alle Mitglieder von BIONALES

Der Ernährungsrat tritt für die Zurückgewinnung der Ernährungssouveränität ein, für den Konsum guter Lebensmittel aus regionaler und saisonaler Produktion und damit den Erhalt unserer Kulturlandschaft.

Mit dem Projekt GemüseheldInnen Frankfurt wollen wir unsere Stadt essbar machen. Unser Ziel: PermaKulturInseln für Frankfurt. Mit Urbaner Landwirtschaft aktiv gegen die Klimakrise!

Mit dem Projekt LogRegio arbeiten wir an nachhaltigen Prozessen für Lebensmittel-Wertschöpfungsketten in der Region – für regionale Wirtschaftskreisläufe sowie den Klimaschutz.

Aktuelles

Eine Krise gegen die andere Krise ausspielen?! Hessische Allianz für die Agrar- und Ernährungswende

Ein hessischer Betrieb, der Bio-Eier erzeugt, berichtet von einem Umsatzverlust von 50%, andere Betriebe mit Acker- oder Gemüsebau berichten von ähnlichen negativen Umsatzentwicklungen. Das Fachmagazin `Biowelt´ spricht von Umsatzrückgängen im Biofachhandel von ca. 14 %. 

Diese Entwicklung gefährdet die Existenz unserer Biobetriebe! Genau der Betriebe, die wir benötigen, um die von uns als Gesellschaft gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen!

Die Bio-Höfe-Tour von BIONALES und der Bürger AG

Jedes Jahr richten wir ein bis zwei Bustouren zu Bio-Höfen unserer Region aus. Die Fahrten finden samstags statt und wir besuchen ein bis zwei Partnerhöfe der Bürger AG. Vor Ort gibt es beste Bio-Produkte, wir werden bewirtet und lernen den Bio-Hof kennen.

Mitgärtnern in den Sommerferien: im Schulgarten Frankfurt Ost!

Seit dem Start des Schulgartens Frankfurt Ost im Ostpark 2019, hat sich einiges getan: Durch die Vergrößerung der Ackerfläche im letzten Jahr, können noch mehr Gruppen mitmachen und gemeinsam Gemüse anbauen, pflegen und ernten. Dank der fleißigen Gärtner:innen aus dem letzten Jahr, gibt es in diesem Jahr, zusätzlich zum Gemüse, auch ein paar Erdbeeren zu ernten, die im letzten Jahr gepflanzt wurden. Mehr Infos und Kontakt.

Helfer:innen für den AK Zero Waste gesucht!

Gesucht werden Helfer:innen die Lust haben, das Projekt Einmal ohne, bitte! in Frankfurt voranzutreiben. Wer Freude daran hat, zwei Stunden in der Woche bei Workshops zum Thema Zerowaste mitzuwirken und/oder eigene Ideen hat, die sie schon immer mal umsetzen wollte, aber noch das Team und die Unterstützung gefehlt hat. Außerdem wird noch jemand gesucht, der Refill in Frankfurt betreuen mag auch hier max. 2 Stunden in der Woche.

Die Rolle von Politik und Verwaltung beim Umbau des Agrar- und Ernährungssystems

Susanne v. Münchhausen hielt einen kurzweiligen, etwas provokanten Kurzvortrag zu den vier Erklärungen, die die Stadt Frankfurt sein 2011 unterzeichnet hat (Fair-Trade City, Milan Urban Food Policy Pakt 2015, Koalitionsvertrag 2021, Städte gegen Food Waste 2022). Dieser Input und eine Präsentation von tollen Initiativen der Stadtverwaltung Andernach am Rhein waren der Ausgangpunkt für die Frage: Was braucht es zum Umbau des Agrar- und Ernährungssystems von der Politik und Verwaltung?