Klimastreik am 23.09.22 in Frankfurt

Klimastreik am 23.09.22 in Frankfurt

“… Vielleicht konnte man noch vor vier Jahren empört sein über die Jugendlichen. Inzwischen kann man längst empört sein über die Mächtigen. Am Freitag ist Gelegenheit, das zu
zeigen, laut, aber friedlich, beim Klimastreik, auch in Frankfurt”, so ein Auschnitt aus einem Kommentar am 22.09.22 von Thomas Stillbauer in der FR.

Auch WIR werden dabei sein, Aktivist*innen von BIONALES und dem ER mit unseren Schürzen, mit Fahnen, wer will, mit Töpfen und Kochlöffeln um laut zu sein, aber vor allem mit vielen Menschen und Unterstützern.

Wir rufen daher noch einmal auf zum Klimastreik am Freitag, den 23.09.

Helfer:innen für den AK Zero Waste gesucht!

Helfer:innen für den AK Zero Waste gesucht!

Gesucht werden Helfer:innen die Lust haben, das Projekt Einmal ohne, bitte! in Frankfurt voranzutreiben. Wer Freude daran hat, zwei Stunden in der Woche bei Workshops zum Thema Zerowaste mitzuwirken und/oder eigene Ideen hat, die sie schon immer mal umsetzen wollte, aber noch das Team und die Unterstützung gefehlt hat. Außerdem wird noch jemand gesucht, der Refill in Frankfurt betreuen mag auch hier max. 2 Stunden in der Woche.

Die Rolle von Politik und Verwaltung beim Umbau des Agrar- und Ernährungssystems

Die Rolle von Politik und Verwaltung beim Umbau des Agrar- und Ernährungssystems

Susanne v. Münchhausen hielt einen kurzweiligen, etwas provokanten Kurzvortrag zu den vier Erklärungen, die die Stadt Frankfurt sein 2011 unterzeichnet hat (Fair-Trade City, Milan Urban Food Policy Pakt 2015, Koalitionsvertrag 2021, Städte gegen Food Waste 2022). Dieser Input und eine Präsentation von tollen Initiativen der Stadtverwaltung Andernach am Rhein waren der Ausgangpunkt für die Frage: Was braucht es zum Umbau des Agrar- und Ernährungssystems von der Politik und Verwaltung?

Eine Krise gegen die andere Krise ausspielen?! Hessische Allianz für die Agrar- und Ernährungswende

Start

Ein hessischer Betrieb, der Bio-Eier erzeugt, berichtet von einem Umsatzverlust von 50%, andere Betriebe mit Acker- oder Gemüsebau berichten von ähnlichen negativen Umsatzentwicklungen. Das Fachmagazin `Biowelt´ spricht von Umsatzrückgängen im Biofachhandel von ca. 14 %. 

Diese Entwicklung gefährdet die Existenz unserer Biobetriebe! Genau der Betriebe, die wir benötigen, um die von uns als Gesellschaft gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen!

Doppelherz – Tierliebe oder Sonntagsbraten

Doppelherz – Tierliebe oder Sonntagsbraten

Die Folge „Doppelherz – Tierliebe oder Sonntagsbraten“ im Rahmen unserer Reihe von Online-Diskussionsveranstaltungen wird federführend von der Ökomodell-Region Rhein-Main organisiert, die seit Jahresbeginn zur Gruppe der Mitorganisatoren der Bionales-Veranstaltungsreihe gehören. Matthias Bathon und Ann-Katrin Gram, die Zuständigen für die Ökomodell-Region …

Weiterlesen …

LogRegio – Regionale Produkte für die Stadt

LogRegio - Regionale Produkte für die Stadt

Regionale Produkte stehen hoch im Kurs, doch sind sie oft nur schwer zu bekommen, weil entsprechende (logistische) Strukturen fehlen. Unter dem Titel LogRegio arbeitet ein Team der Hochschule Fulda am House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt gemeinsam mit …

Weiterlesen …